Verlagsprogramm


Wahlkampf im Zeichen der Diktatur

Die Inszenierung von Wahlen und Abstimmungen im nationalsozialistischen Deutschland

Autor(en) / Herausgeber
Marcel Stepanek
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
24.11.2014
Umfang
311 Seiten
ISBN
978-3-86583-898-8
Preis
39.00 €
Dokumente / Vorschau
Lieferstatus
lieferbar
Wahlkampf im Zeichen der Diktatur

Wahlkampf im Zeichen der Diktatur
Autor(en) / Herausgeber
Marcel Stepanek
Sprache(n)
Deutsch
Erscheinungsdatum
24.11.2014
Umfang
311 Seiten
ISBN
978-3-86583-898-8
Preis
39.00 €
Dokumente / Vorschau
Lieferstatus
lieferbar
Beschreibung
Zwischen November 1933 und April 1938 führte das NS-Regime vier reichsweite Volksabstimmungen und Reichstagswahlen durch, um eine demokratische Legitimation vorzutäuschen. Zentrales Element aller Urnengänge waren im Vorfeld durchgeführte Propagandakampagnen, die dazu dienten Wahlkämpfe zu inszenieren. In diesen präsentierte sich die nationalsozialistische Diktatur in einer thematischen Breite wie zu keinem anderen Zeitpunkt und zeigte, wie sie wahrgenommen werden wollte.
Der Autor analysiert in dieser detaillierten Studie die damals genutzten Wahlkampfprodukte und erläutert, welche Inhalte innerhalb der inszenierten Wahlkämpfe kommuniziert, welche Bilder von der Diktatur gezeichnet und welche Kommunikationsstrategien angewandt wurden.
weniger
Zwischen November 1933 und April 1938 führte das NS-Regime vier reichsweite Volksabstimmungen und Reichstagswahlen durch, um eine demokratische Legitimation vorzutäuschen. Zentrales Element aller ...
mehr